Mein Name ist Greta Schulz. Geboren und aufgewachsen bin ich in Dresden. Seit meinem 10. Lebensjahr habe ich den Großteil meiner Freizeit mit Pferden verbracht. Mit 14 Jahren durfte ich das erste Mal im therapeutischen Reiten assistieren und die vielfältigen Wirkungen des Reitens kennenlernen. Diese Erfahrung hat meinen Berufswunsch stark geprägt.

Seit 2014 arbeite ich als Physiotherapeutin im    Therapiezentrum am Goethestern  in Kassel. Der Schwerpunkt meiner physiotherapeutischen Arbeit liegt in der Behandlung von Menschen mit neurologischen Krankheitsbildern. Um diese effektiver behandeln zu können, habe ich Fortbildungen im Bereich der Bobath-Therapie absolviert.

2017 habe ich die Weiterbildung zur "Hippotherapeutin" in der Europäischen Akademie für equine Seminare erfolgreich abgeschlossen und mir damit meinen Kindheitstraum erfüllt.

Meine Pferde sind für mich Teil meiner Familie und werden deshalb mit Liebe und Respekt behandelt. Sie leben artgerecht 24 Stunden täglich im Herdenverband, haben viel Auslauf sowie regelmäßiges Ausgleichstraining zum Therapiealltag.

Hippotherapie ist eine der schönsten und effektivsten Therapien, die es gibt. Deshalb freue ich mich sehr, diese nun anbieten zu können.